Blue Flower

 

1.000 Gründe, warum es sich lohnt, uns zu unterstützen gibt es auf Change.org:

 https://www.change.org/de/Petitionen/stadt-bonn-und-das-universit%C3%A4tsklinikum-bonn-entwicklung-und-umsetzung-eines-tragf%C3%A4higen-verkehrskonzepts-zur-verkehrsreduktion-und-parksituation?recruiter=79188033&utm_campaign=mailto_link&utm_medium=email&utm_source=share_petition

 

Bonn ist UNSERE Stadt! Deshalb sprechen wir viel mit anderen Bonnern und Bonnerinnen, informieren und sammeln Unterschriften. Und schnell haben wir gemerkt: Wir sind nicht die einzigen -  viele Bürger fühlen sich betroffen!

 

„Inzwischen gehe ich nicht mehr allein über die Straße. Ich bin auf eine Gehhilfe angewiesen und einfach nicht mehr schnell genug.“ Seniorin Martha K.

„Auf dem Weg zur Schule ist auf der Straße immer richtig viel los. Vor allem die vielen Lastwagen, die unterwegs sind: Da weiß man gar nicht, wie man endlich über Straße kommen soll.“ Tom, 10 Jahre 

„Ich habe einen Unfall miterlebt: Da ist ein LKW einer Radfahrerin im Jagdweg über die Beine gefahren - es war fürchterlich“ Anwohnerin Poppelsdorf

„Ich bin schon oft bei Rettungseinsätzen dabei gewesen. Für die Fahrer bedeuten diese Stress pur. Wenn die durch ein Wohngebiet rasen müssen – da möchte ich nicht in ihrer Haut stecken – im Falle eines Falles können sie niemals rechtzeitig bremsen“ Barbara K., Ärztin

„Wir haben hier vor kurzen ein Haus gekauft, weil wir mit unseren Kindern ruhig am Stadtrand leben möchten – nun ist es hier lauter als überall, wo wir vorher gewohnt haben!“ Andreas C, Ippendorf

 

Fühlen Sie sich auch betroffen? Wenn Sie die Anwohnerinitiative unterstützen möchten, geben Sie uns Ihre Unterschrift online oder "konventionell".

 

buerger_gegen_verkehr

Unterschriftenaktion vor Edeka. Viele Bürger erzählen von ihren eigenen Erfahrungen (Foto: mau)